Praxismanöver

Merkzettel - Praktische Prüfung SBF Binnen unter Motor

Ablegen vom Steg

Achterleine, Vorleine los, abdrücken, langsame Fahrt achteraus!
Bei freiem Raum in Vorwärtsfahrt übergehen

Kommandos:

Achterleine los! Ist los!
Klar bei Vorleine! Ist klar!
Leine los!

Ablegen vom Steg mit Eindampfen in die Spring

Achterleine, Vorleine los, Spring und Fender bleiben.
Langsame Fahrt voraus, Heck schwenkt aus! Spring los!
Ca. 2 Bootslängen rückwärts.
Bei freiem Raum in Vorwärtsfahrt übergehen.

Kommandos:

Klar bei Spring! Ist klar!
Spring los!

Anlegen mit rechtsdrehender Schraube gegen Wind oder Strom

Anfahrtwinkel, Stellung des Bootes beachten und entsprechend mit Maschine zurück aufstoppen.

Kommandos:

Klar zum Anlegen an Backbord!
Vor- und Achterleine klar, Bootshaken bereit! Ist klar!

Wenden auf engem Raum mit Rechtsdrehender Schraube

Wenden bei rechtsdrehendem Propeller nach Steuerbord begünstigt!

Tipp: Bei einem Boot mit Außenborder müssen Sie mit dem drehenden Propeller Richtungsänderungen durchführen! Schübe vor und zurück. Die stillstehende Schraube übt keine Ruderwirkung aus!

Boje über Bord

1. Ruder zur Boje, Heck von der Boje weg Auskuppeln!

Kommandos:

Boje über Bord an Steuerbord;
Rettungsring (..mittel) über Bord;
Boje im Auge behalten!

2. Ca. 3 Bootslängen nach Lee fahren

3. Fahrt wegnehmen, Luv vorhalten geradeaus fahren.

4. Auskuppeln

Kommandos:

Klar zum Aufnehmen der Boje an Steuerbord!

Kreis bei rechtsdrehendem Propeller

Kreis bei rechtsdrehendem Propeller mit kurzen Schüben vorwärts und kurzem Aufstoppen nach Steuerbord begünstigt!



Merkzettel - Praktische Prüfung SBF Binnen unter Segeln

Anlegen gegen den Wind ans Prüferboot

Kommandos:

Kommando Anlegen an Prüferboot:
Klar zum Anlegen an Steuerbordseite vom Prüferboot! Ist klar!
Klar bei Vorleine! Klar bei Fender!
Klar bei Bootshaken! Ist klar!
Los die Schoten!

Ablegen vom Prüferboot mit Fahrt achteraus

1. Vor dem Ablegen mit dem Großsegel das Boot in den Wind stellen, so dass die Fock mittschiffs killt!

2. Ruder für Fahrt achteraus und Fock backhalten! Beides auf die Seite, auf der sich das Prüferboot befindet! „Vorleine los!“ Das Boot treibt zurück und dreht!

3. Fock über und Ruder zum Abfallen oder Geradeausfahrt legen. Fahrt voraus aufnehmen!

Kommandos:

Klar zum Ablegen! Ist klar!
Fock back an ...bord! Ist back!
Vorleine los! Ist los!
Über die Fock!
Fier auf die Schoten auf halben Wind!

Boje über Bord mit Q-Wende

1. Am Wind oder halber Wind, bei „Boje raus“ sofort auf Raumschotkurs abfallen!

2. Boje ist luv voraus!

3. Vor dem Wind „Boje raus“, sofort leicht anluven auf Raumschotkurs!

Kommandos:

Boje über Bord!
Fier auf die Schoten auf raumen Wind!
Klar zur Q-Wende! Ist klar!
Ree!
Über die Segel!
Fier auf die Schoten auf halben Wind!
Los die Schoten!
Boje gefaßt!

Wenn der Wimpel der Boje vor den Bug zeigt, sofort aufschießen. Abstand vor dem Aufschießer ca. 2 Bootslängen zur Boje! Boje liegt nach Aufschießer seitlich in luv. Boje darf nicht vom Bug überfahren werden.

Ist beim Aufschießen noch zu viel Fahrt im Boot, kann mit Backhalten des Großsegels zum Aufstoppen nachgeholfen werden. Großsegel auf der entgegengesetzten Seite zur Boje kurz und kräftig herausdrücken! Fock killt!

Boje über Bord mit Halse

1. Bei „Boje raus“, 3 bis 4 Bootslängen hoch am Wind weiter segeln!

2. Ca. 4 Bootslängen

Kommandos:

Boje über Bord! 
Hol dicht die Schoten auf Amwindkurs! 
(Dann Halsenkommandos siehe Halse!) 
Klar zum Aufschießer! Ist klar! 
Los die Schoten! 
Boje gefaßt!

3. Abfallen zur Halse (Segel auf!)
Rudergänger wechselt nach lee!
Rudergänger holt Großschot schnell dicht
Rund achtern! Groß kommt über! Rudergänger fiert Großschot und legt Stützruder. Vorschoter wechselt nach luv und schiftet die Fock.

Kommandos Gefahrenhalse:

Klar zur Gefahrenhalse! Ist klar!
Rund achtern!
Hol an die Schoten auf ...Wind!

Wenn der Wimpel der Boje vor den Bug zeigt, sofort aufschießen. Abstand vor dem Aufschießer ca.2 Bootslängen zur Boje! Boje liegt nach Aufschießer seitlich in luv. Boje darf nicht vom Bug überfahren werden.

Ist beim Aufschießen noch zu viel Fahrt im Boot, kann mit Backhalten des Großsegels zum Aufstoppen nachgeholfen werden. Großsegel auf der entgegengesetzten Seite zur Boje kurz und kräftig herausdrücken! Fock killt!

Schmetterling vor dem Wind mit anschließender Halse

1. Nach Abfallen auf Vorwindkurs sitzt Rudergänger wie bei der Halse in lee. (Die Seite wo der Großbaum steht!) Er steuert genau vor dem Wind! Fock wird dabei als Schmetterling bauchig gefahren. Vorschoter vorn am Mast stützt Großbaum ab.

2. Soll gehalst werden, ganz leicht anluven. Großsegel schnell dicht nehmen und dabei Ruder zum leichten Abfallen legen.

3. Rund achtern! Groß kommt über! Rudergänger fiert Großschot und legt Stützruder. Vorschoter wechselt nach luv und schiftet die Fock.

Kommandos zum Schiften (Halsen):

Klar zum Schiften(Halsen)! Ist klar!
Fier auf die Schoten!
Hol dicht die Großschot!
Rund achtern!
Fier auf die Großschot!
Hol an die Schoten auf ...Wind.

Beidrehen zum Beiligen

Aus Amwindkurs langsam mit vorher belegte Fock in die Wende fahren bis Boot fast steht, dann durchwenden. Großsegel vollständig öffnen. Wenn Boot keine Fahrt mehr macht, Ruder bis Anschlag nach luv legen.

Kommandos zum Beiliegen:

Klar zum Beidrehen! Ist klar!
Fock an...bord belegen!
Ist belegt!
Klar zur Wende! Ist klar!
Ree! Großschot los!

Aufkreuzen um deutlich Höhe zu gewinnen

Anluven, Segel dichtgeholt! An maximale Höhe herantasten. Wenn Fock leicht einfällt wieder abfallen. Wenden mit Gewinn an Höhe fahren. Nach der Wende liegt wieder Kurs hoch am Wind an.

Kommandos zur Wende:

Klar zur Wende! Ist klar!
Ree!
Über die Segel!